Kitzmann Architekten Logo

Joachim Herz Stiftung – Veröffentlichung auf Architizer.com

19. August 2016

Veröffentlichung der Joachim Herz Stiftung auf Architizer.com:

The Gateway to the World: How Hamburg Transforms Culture Through Design“

Lesen Sie den Artikel

Joachim Herz Stiftung – Veröffentlichung Cube 04 | 2015

20. November 2015

In der aktuellen Ausgabe des Cube-Magazins Hamburg:

„Zukunft gestalten – Das Achim und Petra Herz-Haus ist ein Wegbereiter für Bildung junger Menschen“

Lesen Sie den Artikel

Architekturjahrbuch Hamburg 2015/16

20. Oktober 2015

Die Joachim Herz Stiftung wurde im Jahrbuch 2015/16 Architektur in Hamburg veröffentlicht.

Erfahren Sie mehr über das Projekt

Stadthaus D auf homify

14. April 2015

„Auf einem verwinkelten Grundstück plante das Architekturbüro Kitzmann Architekten ein Haus mit integrierter Praxis. Die Herausforderung bestand hierbei, das eigentlich unbebaubare Grundstück zu einem attraktiven Haus mit Mischnutzung zu entwickeln.“

Stadthaus D wurde auf homify.de veröffentlicht.
Besuchen Sie homify

Apartmenthaus St. Georg – Veröffentlichung Cube 03 | 2012

1. Juni 2012

Das Apartmenthaus St. Georg in der aktuellen Ausgabe des Cube-Magazins Hamburg:

„Paßgenaue Einfügung in das Stadtbild – Zeitgemäßes Wohnhaus in gründerzeitlicher Nachbarschaft
Mit feinem Gespür für den Ort hat der Architekt Michael Kitzmann mit dem Neubau eines 7-geschossigen Wohnhauses in St. Georg eine kriegsbedingte Wunde in der gründerzeitlichen Bebauung am Spadenteich zwischen Langer Reihe und Koppel geheilt. Blickt man rund um den Platz, erkennt man hier weitgehend erhaltene Grundmuster der europäischen Stadt, deren Charme wir so sehr schätzen: die Straßenblöcke, eine ganze Reihe unterschiedlicher, aber formal verwandter und maßstäblich ähnlicher Architekturen.“

Lesen Sie den gesamten Artikel

Publikation „Die klare Linie: Kitzmann Architekten Hamburg“

30. November 2010

„Die urbane Gegenwartsarchitektur ist oft in einem so hohen Maße vom Zeitgeist geprägt, dass die Ergebnisse beliebig und ortlos erscheinen. Vermeidet man hingegen bereits bei der Konzeption Modisches und die »große Geste« und konzentriert sich auf das Wesentliche der Form, auf die Funktion des Hauses und seine passgenaue Einfügung in das Stadtbild, dann entsteht durch die bewusst herbeigeführte Reduktion der Stilelemente, Materialien und Farben technische und ästhetische Dauerhaftigkeit. Dieser Anspruch bestimmt das Selbstverständnis von Kitzmann Architekten. Das Spektrum der in 25 Jahren entstandenen Arbeiten, die in dem reich bebilderten Buch vorgestellt werden, reicht vom Möbelentwurf bis zum großen Geschäftshaus in der Innenstadt, vom Reihenhaus bis zur Gesamtschule. Sie alle sind dem aufgeklärten Geist der Moderne verpflichtet und übersetzen sein Programm in die Gegenwart bis ins Detail.“ Ulrich Höhns

Erhältlich bei amazon.de

 

felis diam justo et, dictum Donec